Sonderausstellungen in Hamburg

Hier finden Sie unsere Auswahl der aktuellen Sonderausstellungen.

Finden Sie in unserem Online-Katalog unter Angabe des Museums und der Ausstellung weitere Informationen zu den Führungsangeboten.


Altonaer Museum/ Cäsar Pinnau. Zum Werk eines umstrittenen Architekten

28. September 2016 − 26. März 2017
Museumstrasse 23, 22765 Hamburg

Das Altonaer Museum präsentiert das Leben und Werk des vielseitig und international aktiven Architekten Cäsar Pinnau, der seit den 1950er Jahren permanent im Bezirk Altona lebte.

Cäsar Pinnaus letztes Wohnhaus in Baurs Park in Hamburg 1, 2005 Foto: Oliver Heissner


Archäologisches Museum Hamburg/ EisZeiten. Die Kunst der Mammutjäger

18. Oktober 2016 – 14. Mai 2017
Museumsplatz 2, 21073 Hamburg

Das Archäologische Museum Hamburg und das Museum für Völkerkunde Hamburg beleuchten erstmals in einer großen Doppelausstellung die harten Lebensumstände und die faszinierende Kreativität der Menschen am Rande des Eises damals wie heute.

Foto© Jan-Stefan Knick EyeEm


Bucerius Kunst Forum/ Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne

04. Februar 2017 − 01. Mai 2017
Rathausmarkt 2, 20095 Hamburg

Die Schau ermöglicht durch gezielt gewählte – teils auch weniger bekannte – Gemälde und Zeichnungen einen neuen Blick auf das herausragende Werk von Paula Modersohn-Becker.

Zwei Mädchen in blauem und weissem Kleid 1906

DGS-Symbol_klein Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne


Deichtorhallen Hamburg / Elbphilharmonie Revisited

10. Februar 2017 − 01. Mai 2017
Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg

Anlässlich der Eröffnung der Elbphilharmonie zeigen die Deichtorhallen Hamburg in Kooperation mit der HamburgMusik gGmbH und gefördert durch die Kulturbehörde eine großangelegte Ausstellung mit dem Titel »Elbphilharmonie Revisited«.

© Monica Bonvicini and VG-Bild Kunst


Hamburger Kunsthalle / Haegue Yang. Quasi-Pagan Serial

30. April 2016 − 30. April 2017
Glockengießerwall, 20095 Hamburg

Die Künstlerin Haegue Yang präsentiert in ihrer Einzelausstellung eine umfangreiche Installation aus 17 Einzelwerken, die gleichermaßen auf industrielle Entwicklungen wie kunsthandwerkliche, volkstümliche Phänomene verweisen.

Haegue Yang, The intermediate - Hairy taoist fairy ball © courtesy of Galerie Barbara Wien, Berlin

DGS-Symbol_klein Haegue Yang. Quasi-Pagan Serial


Jenisch Haus / Leonore Mau. Von Hamburg in die Welt

27. November 2016 − 30. April 2017
Baron-Voght-Straße 50, 22609 Hamburg

Gezeigt wird die Arbeit von Leonore Mau aus den Jahren zwischen 1960 und 1985. Die Ausstellung Von Hamburg in die Welt wird zur soziokulturellen Bestandsaufnahme der besonderen Art, die ausgehend von Hamburg annähernd die halbe Welt umfasst

Leonore Mau, o.T., Haiti, 1973 © Nachlass Leonore Mau, S. Fischer Stiftung


Museum der Arbeit / Entscheiden. Eine Ausstellung über das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten

26. August 2016 – 23. April 2017
Wiesendamm 3, 22305 Hamburg

Heutzutage sind wir täglich mit bis zu 20.000 Entscheidungen konfrontiert und die Vielfalt an Optionen nimmt stetig zu. Wie treffen wir bei immer mehr Auswahlmöglichkeiten die richtige Entscheidung?

Blick in die Ausstellung ENTSCHEIDEN, Foto © Universum©Bremen


Museum für Hamburgische Geschichte / Kein Bier ohne Alster. Hamburg - Brauhaus der Hanse

07. September 2016 – 12. März 2017
Holstenwall 24, 20355 Hamburg

Das Brauen von Bier und die Entwicklung der Stadt Hamburg sind untrennbar miteinander verbunden. Im Rahmen der Ausstellung soll an Originalobjekten, schriftlichen Quellen, Modellen sowie inszenatorischen Elementen die Entwicklung des Bierbrauens in Hamburg nachgezeichnet werden.

Etikett der Elbschlossbrauerei, Foto © SHMH

DGS-Symbol_klein Kein Bier ohne Alster. Hamburg - Brauhaus der Hanse


Museum für Kunst und Gewerbe/ Sports/No sports

02. September 2016 – 20. August 2017
Steintorplatz, 20099 Hamburg

Die Ausstellung sports/no sports befasst sich mit der Wechselwirkung von Mode und Sportbekleidung und richtet den Blick auf gesellschaftliche, formale und ästhetische Zusammenhänge.

Papst Franziskus trifft Fidel Castro auf Kuba, 19.9.2015© picture alliance/AP Photo

DGS-Symbol_klein Sports/No sports.


Museum für Kunst und Gewerbe/ Game Masters

28. Oktober 2016 – 23. April 2017
Steintorplatz, 20099 Hamburg

Die Ausstellung gibt einen umfangreichen Einblick in die 40-jährige Entwicklung der Video- und Computerspiele und stellt die Arbeit von über 30 internationalen Videospiel-Designern und Kreativteams vor.

Ausstellungsansicht 3, Foto: Michaela Hille


Museum für Kunst und Gewerbe/ Willy Fleckhaus

20. Januar 2017 – 07. Mai 2017
Steintorplatz, 20099 Hamburg

Willy Fleckhaus zählt zu den stilbildenden Zeitschriften- und Buchgestaltern der fünfziger bis achtziger Jahre. International bekannt wurde er durch sein bahnbrechendes Design der Jugendzeitschrift Twen.

edition suhrkamp, Suhrkamp Verlag, Reihenentwurf 1963, Willy Fleckhaus, © Suhrkamp Verlag



Museum für Völkerkunde Hamburg / Sifnos … Poesie des Lichts

16. Juli 2016 − 2. Juli 2017
Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg

Diese Ausstellung ist der Versuch sich der für ihre Schönheit berühmten griechischen Insel Sifnos und deren Bewohnern auf künstlerische Weise zu nähern.

Foto: © Vivian Graé, Sifnos

DGS-Symbol_klein Sifnos … Poesie des Lichts



Museum für Völkerkunde Hamburg / Kubas afrikanische Geister

23. September 2016 − 5. März 2017
Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg

Die zum ersten Mal ausgestellten Objekte erzählen von der Reise afrikanischer Götter, von karibischen Identitäten und gelebtem Glauben.

Jungfrau von Loreto/Virgen de Loreto. Foto: © Markus Matzel, Soul of Africa Museum

DGS-Symbol_klein Kubas afrikanische Geister


Museum für Völkerkunde Hamburg/ EisZeiten. Die Menschen des Nordlichts

18. Oktober 2016 – 14. Mai 2017
Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg

Das Archäologische Museum Hamburg und das Museum für Völkerkunde Hamburg beleuchten erstmals in einer großen Doppelausstellung unter dem Titel “EisZeiten” die harten Lebensumstände und die faszinierende Kreativität der Menschen am Rande des Eises damals wie heute.

Polarlichter, Kanada, 2016. © Paul Aningat